Pink Valley | Augenblick
15767
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15767,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_popup_menu_push_text_top,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Augenblick

About This Project

Eine Klammer auf einem ewigen Weg. Eine Frau. Ein Verlust. Der Tod. Wie lebt man ein leeres Leben? Wie folgt man diesem Weg nach einem unvermeidbaren Verlust?

Es ist ein zerbrechlicher Augenblick unserer menschlichen Existenz. Gewalt, Terrorismus, Krieg, Verluste, viele Verluste, von Verwandten, Freunden, Orte, Objekte, Arbeiten, Kulturen, Länder, Lieben… dennoch leben wir weiter. Aber wie wird dieser Schmerz ertragen? (Oder: Wie gehen wir mit diesem Schmerz um?)

„Augenblick“ ist eine Sekunde (oder ein Moment), um innerlich über die Gebrechlichkeit des Daseins nachzudenken, um mit jenen mitzufühlen, die alles oder einfach etwas verloren haben. Es ist keine Performance, sondern eine Klammer des Gehens.

Videos




Credits

Konzept/Inszenierung/Text: Valeria Germain
Gespielt von: Valeria Germain, Ricardo Guratti
Geige: Katharina Schwärzer
Sounddesign/Dokumentation: Sebastian Höing
Produktionsleitung : Pink Valley

Premieren Datum

Juli 2011

Spielort

Transformance Festival Mica Moca, Berlin

Weiter Aufführungen

September 2016

Sprache

Deutsch, Spanisch

Category
Theater Performance